toba borke

improvisation auf hohem niveau

Artikel mit ‘videos’ getagged

mit “dunkelheit” nun erstes video am start

Montag, 19. Dezember 2011

Tasuend dank gehen an xiao long, murrat, larry, carla und alle anderen am dreh beteiligten. big up!!

kein plan! ein interaktives, urbanmusikalisches Improvisationsspektakel für jung und alt.

Sonntag, 30. Oktober 2011

Toba Borke und Pheel, eingespieltes Improvisationsduo in Sachen Beatbox und Rap haben viel Glück. Zum einen weil sie die gleiche Vorstellung von effizientem Arbeiten im Sinne von Verhältnis von Aufwand zum Effekt haben und zum anderen weil sie teil eines wirklich großen und kreativen Freundeskreises sind. Besucher der TrijoUrbanSession im Bix haben das ja schon zur genüge erfahren dürfen. Und da sich ein solches Glück am einfachsten durchs Teilen vervielfältigen lässt haben sie sich gedacht, warum denn nicht einfach die Oper mieten und den Hochkulturschnarchnasen mal zeigen was wirklich innovativ ist. Leider reichte dazu dann zumindest die finanzielle Seite des Glücks doch noch nicht ganz und so waren es am Ende die Jungs vom Speakeasy die ihnen ihre heiligen Hallen für ihr durchdacht planloses Vorhaben zur Verfügung stellten. Das ist natürlich viel besser, zum einen weil die Eltern der ganzen Partygänger mit “Kein Plan” somit nicht nur die Möglichkeit haben sich einen Einblick in die Gedankenwelt ihrer Zöglinge verschaffen zu können sondern eben auch endlich mal einen Grund haben um sich trotz des so “uncoolen” Elternstatus den besten Club der Stadt anzusehen. In Ruhe, im Sitzen, mit einem Glas Rotwein und erstklassiger Unterhaltung. Denn neben grantiert dufte Musik von Pheel, Arschtritt Lindgren und dem Kopf der TrijoUrbanSession Jo Brecht sind auch drei begnadete Tänzer aus Strassburg vor Ort. Mongomania & Friends werden die LED-Wand mit Ideen des Publikums bekritzeln und Toba macht aus allem einen verbindenden und wohltuenden Freestyle, äh, ein improvisiertes Gedicht, damit mich auch die alten Knacker verstehen… Wir Freuen uns auf euch.

eine frohe botschaft für alle freunde von gutem hiphop aus dem stuttgarter kessel…

Donnerstag, 13. Oktober 2011

Kommt Zahlreich zur “Spacepioneer Vol. 1″ Releaseparty am 15.10.11 im Tonstudio Stuttgart.
Mit dabei:
Toba Borke & Pheel, Ischen Impossible, Valezka, Nosliw, Roman De Giuli, Manu Constantin, Daniel Stoyanov, Fola Dada, Jaysus,
P. Moos & Samurai, Max Urban, Eva L Padilla, Jahcoustix, DJ Skully & Änna

und ladet das Album bei iTunes:

um meinen song auf itunes anzuhören bitte das cover klicken,

 

Toba Borke bei der TrijoUrbanSession mit dem Freestyle “Energierückkopplung”

Donnerstag, 13. Oktober 2011

Recht gelungener Freestyle mit den Trijos und Dj Friction bei der Session vom 1.10.11 im Bix Stuttgart.
Kommt das nächste mal auch wenn ihr bock habt. Die Stieber Twins werden kommen und es wird der Brüller.
Also bis zum 5.11.11

 

Toba Borke und Pheel machen Session: Warten auf die Technik im Literaturhaus Stuttgart

Freitag, 09. September 2011

Pheel und ich hatten ein wenig Langeweile beim Warten auf den Haustechniker für den Soundcheck der 8. Lyriknacht im Literaturhaus Stuttgart. Glücklicherweise stand da ein Klavier….

Bqubik rocken den Zug: Arschtritt, Toba und Pheel zerlegen den RE von Heilbronx nach Kaputtgart

Samstag, 23. Juli 2011

Pheel Arschtritt und ich wollten mal nicht bloß aus dem Fenster sehen…Da wir von einem Auftritt kamen und unser Wohlbefinden ausdrücklich auszudrücken war haben wir dann kurzfristig ein Abteil in Beschlag genommen und ein wenig aufgespielt…Boua Boua

Toba Borke mit Pheel und dem Trijo im Bix: Urbansession vom 16.07.11

Mittwoch, 20. Juli 2011

Am Samstag den 16.07.11 haben wir mal versucht analog a weng elektronischeren Sound zu machen. Alles in allem ist es uns gelungen auch wenn die Soundquali hier das nicht unbedingt erahnen lässt. Das zweite Set hatte ich auch aufegnommen aber mein Fon hat sich aufgehängt…

Fünfter und letzter Tag der Workshops fürs Goethe Institut Kiew

Freitag, 10. Juni 2011

Nach dieser wirklich anstrengenden, sehr intensiven und extrem produktiven Woche ging es heute an unserem letzten offiziellen Workshoptag um die letzten Vorbereitungen für unsere Präsentation morgen. Wir werden die Ergebnisse auf die kleine Bühne des Instituts in Kiew bringen. Shorty hat mit seinen Teilnehmern ne am Zeitrahmen gemessen wirklich krasse Choreografie an den Start gebracht und Ceon hat neben dem dicken Ding das er gestern mit Motor und seinem Architekten gemalt hat noch mal ne schöne Wand mit allen Teilnehmern gemalt damit wir am Samstag auch ein adäquates Bühnenbild haben. Nur ich habe leichte Panik, weil an eben diesem Freitag drei meiner guten Teilnehmer schlichtweg nicht gekommen sind…

 

 

Vierter Tag der Hiphopworkshops am Goethe Institut in Kiew

Freitag, 10. Juni 2011

Gestern haben Shorty und ich dann weiter geschafft, uns Gedanken gemacht wie wir die Abschlusspräsentation wohl laufen wird und uns ganz nebenbei auch ein wenig entspannt nachdem Hardcoretag den wir davor zu bewältigen hatten. Nur Ceon hat es sich wieder übel gegeben und ist mit der gesamten Graffitibagage an ne abgefahrene Lokation neben der Bahnlinie gegangen um da mal was vernünftiges zu malen…

Deutsch-Ukrainische Hiphopkollaboration um die Workshops am Goethe Institut Kiew

Donnerstag, 09. Juni 2011

Der dritte Tag unseres workshoplichen Dreifaltigkeit war bisher der aufregendste aber auch anstrengenste Tag von allen. Nachdem Anton und Ivan uns ja eingeladen haben mit ihnen nicht nur nen Song aufzunehmen sondern gleich das dazugehörige Video abzudrehen hatten wir also wirklich viel zu tun. Um acht aus den Federn, ab ins Studio, Videodreh, dann noch die Workshops am GI und danach ohne Pause weiter drehen. Hustlen und Flown eben…