toba borke

improvisation auf hohem niveau

Artikel mit ‘stuttgart’ getagged

Ruhe in Frieden Anton

Mittwoch, 15. Februar 2012

Der im folgenden Video als letzter rappende junge mann, anton sein name, stand also im juni als ich mit ceon und shorty fürs goethe institut in kiew war plötzlich da und wollte einen song inclusive video mit uns machen. distanziert wie wir westeuropäer nunmal sind musste er uns erst alles zeigen und dreimal erklären. aber glücklicherweise trat er uns so derart ins ärschle, dass doch tatsächlich ein bemerkenswerter song dabei rausgekommen ist:

noch bevor irgendwer das video aber hatte sehen können, selbst ceon, shorty oder ich nicht erreichte uns aus dem goethe institut kiew die traurige nachricht, dass anton plötzlich und unerwartet von uns gegangen war. das war anfang september. keine 3 monate nach dieser produktion. so unsäglich traurig ist das. ich hoffe das dieses video seinen teil gegen das vergessen dieses wunderbaren menschen lleisten wird.

rapworkshop für die achte klasse der gablenberger hauptschule stuttgart

Mittwoch, 12. Oktober 2011

heute morgen dann stand ich recht verpennt und wegen einem vergessenen fahrradschlossschlüssel inklusive meines rades in der hauptschule gablenberg. es war recht früh und so hatten die kids absolut kein problem damit sich von mir erstmal 90min berieseln zu lassen. mit der geschichte von rap und hiphop. videos gucken und quatschen, wie war das denn alles eigentlich.
erstaunlicherweise war da auch direkt eine junge dame die original absolut präzise sagen konnte wann und wo der ganze zirkus seinen anfang hatte. das wusste sie wegen einem referat das sie vorbereitet hat.

nach ausführlicher einführung und bewegung in der großen pause haben wir dann mit dem schülern zu schreiben begonnen und ich kann euch sgen, holla die waldfee, die haben ganz schön reingehauen.

da sind texte entstanden die richtig richtig deep sind und ich hoffe auch das der eine oder die andere von euch beim schreiben bleiben wird. meldet euch wann immer ihr wollt.

euer borke

Flexion franco-allemand Strassbourg Stuttgart erstes Treffen in Stuttgart

Montag, 10. Oktober 2011


Der Stadtjugendring Stuttgart und die Stadt Strassburg sind dabei ein deutsch-französisches Tanz- und Rapspektakel auf die Bühne zu bringen. Die Jugendlichen trafen sich Ende September das erste Mal in Strassburg und nun am achten und neunten Oktober eben hier in Stuttgart. Damit auch alle Appetit bekommen am 2.11.11 ins Theaterhaus zu kommen und sich die “Flexion” reinzufahren hier ein kleines Vlog zu unserer Arbeit..

heute morgen an der schlossrealschule in stuttgart: super kurzer workshop mit super fetten ergebnissen..

Mittwoch, 20. Juli 2011

gestern abend erst gelang es mir mit dem lehrer der gruppe an der schlossrealschule in stuttgart zu telefonieren. sein referendar hatte die idee im rahmen des bike & rap workshops auch ne schreibwerkstatt anzubieten. weil der plan ureprünglich auch war das wir alle noch radeln gehen hatte ich mich kurz zu halten und meinen workshop in nur zwei stunden zu realisieren.

das hat aber deutlich besser funktioniert als ich mir selbst gedacht hatte. die schüler und ich haben kurz über die geschichte von rap geredet und dann gings ab. bisschen diskutiert, ob jetzt haftbefehl geiler ist oder motrip, klar das mich haft einfach nicht anhebt, schließlich sprech ich französisch und erkenne zuviel “inspiration”…

diese debatte hat die schüler eher noch angestachelt und so hatten wir dann nach den 3o minuten schreibphase wirklich extrem beachtliche ergebnisse. bin ich so nicht gewohnt um ehrlich zu sein. zum einen waren die teilnehmer recht jung und zum anderen haben sie alle, ganz egal ob harter battlerap oder pseudozuhälterstyles á la haftbefahl, ob tiefgründige liebeslyrik oder eine liebeserklärung ans parkourlaufen, übel geflowt. ich habe das so noch nicht erlebt, das derart schnell der takt getroffen und geflowt wird. im ernst. dicksten respekt jugens. hoffe ich höre noch von dem einen oder anderen.

euer borke

 

mit der 6a ist der erste teil der mission abgeschlossen…

Montag, 06. Dezember 2010

am letzten dienstag war ich dann wie gesagt in der klasse 6a der luginslandschule, bei der ich mich auf diesem wege auch gleich mal entschuldige, dass das mit dem artikel so lange gedauert hat. ich musste noch soviel checken wegen meiner reise, aber das ist ja jetzt gelaufen.

die klasse 6a war sehr aufgeweckt. wir haben laut, lebendig und produktiv über rap, hiphop und deren ursprünge geplaudert und schlussendlich auch super geschrieben. ich hoffe bloß es kommen dann auch genug zum workshop, wie gesagt, wir wollen am ende ja ins studio und ich bin gerade auch nach dem besuch in eurer klasse sehr zuversichtlich, dass das der hammer werden wird. aber wie gesagt, das wird arbeit und ich bin mir sicher das ich den einen oder die andere verscheuchen werde. das leben ist kein ponyhof…

die klasse 6a war aber unglaublich weit vorne. besonders wenn man bedenkt, dass es bisher die jüngste klasse war. günney geht eh steil, weiß man ja, aber gerade auch louis hat mich geflasht. auch wenn er sich am ende nicht getraut hat vorzulesen. ich hoffe ihr meldet euch. auch hier im senegal hab ich internet und steh euch ständig zur verfügung.

bis bald

euer tobias

mitmachen ehrensache! simone flasht sich auf die arbeit um die freie kunst

Donnerstag, 02. Dezember 2010

heute morgen seit zehn uhr begleitet mich simone für mitmachen ehrensache durch den tag. da bin ich ja schirmherr geworden und nachdem madame mich fragte , ob sie nicht bei mir arbeiten könnte war eigentlich schon klar, dass sie heute künstlermäßig cappuccino schlürfen und plaudern würde… das harte arbeitsleben eben..

mitmachen ehrensache ist ne coole sache. da gehen schüler in betriebe und spenden das verdiente geld wohltätigen zwecken. simone wird an dieser stelle auch noch nen kleinen bericht über ihren tag hier verfassen…

alte bekannte: die klasse 9a der luginslandschule

Montag, 29. November 2010

heute morgen war ich dann also das für dieses jahr wohl vorerst vorletzte mal an der luginslandschule. in der 9a. wir kennen uns inzwischen recht gut, dieses jahr bin ich nämlich das dritte mal in drei jahren da vorort gewesen. folglich haben wir trotz durch ein von mir vergessenes kabel ausgelöster technischen schwierigkeiten dann gleich mal frische videos auf youtube gesehen. die hiphopgeschichte kannten ja alle schon. diesmal setzten wir uns dann mal mit den verschieden ebenen in “hilf dir selbst” von fard auseinander.

erwartungsgemäß brauchte die klasse nicht viel inspirationsmaterie. nach sovielen workshops lief das besser als von ihnen selber wahrgenommen. selbst marios, der letztes jahr genau wie dieses meinte er könne nichts schreiben hatte im gegensatz zum letzten jahr am ende zwei seiten sehr stabile raps vorweisen können. martin war am ehrlichsten und kommt hoffentlich auch mal am freitag zu jaysus und mir. bei den damen haben mich besonders angela und sabrina geflasht.

hoffe ihr meldet euch.

bis bald

euer borke

vierter einsatz an der luginslandschule: die 8a

Montag, 29. November 2010

am freitag morgen hat ich mit der klasse 8a der luginslandschule das vergnügen. die klasse war aufmerksam und entspannt und wir haben uns wie üblich über die geschichte bis hin zur aktuellen gegenwart durchgearbeitet. das die ergebnisse an der luginslandschule überdurchschnittlich sind weiß ich ja inzwischen, aber es war mir diesmal eine besondere freude auch ein paar gesichter aus  der rap-ag des letzten jahres wiederzusehen. zum beispiel bianca-bang, die ich hoffentlich auch freitags in der ag regelmäßig sehe.. ;)

die ag freitags wird übrigens die nächstenmale jaysus machen. ich bin ja wie gesagt im senegal. ihr erreicht mich aber trotzallem eigentlich immer per mail. hoffe ich bekomm ein paar texte. und gerade auch ömür muss unbedingt dabei bleiben.

wir sehen uns ja morgen in der schule

bis dahin

euer borke

mission rapnachwuchs der luginslandschule die zweite: die klasse 7a

Donnerstag, 25. November 2010

nachdem ich am dienstag ja in der 7b der luginslandschule war war am mittwoch die 7a dran. eine sagen wir mal sehr aufgeweckte klasse. die einführung war bisschen mühsam, weil irgendwie entweder jeder auf eimal was sagen wollte oder niemand. nach einer dementsprechend etwas umständlicheren einführung gingen wir dann schließlich in die schreibphase über.

hier zeigte sich dann, das diese “aufgewecktheit” doch auch wunderbar in kreative energie umgewandelt werden kann. so wurde hier wenn auch von der wortwahl her hart aber gut geschrieben. es gab einige recht intime und explosive texte, besonders die damen melike und eliza und mein mann mert, der ja letztes jahr schon in der rap-ag war haben da kräftigst auf den putz gehauen. ich bin stolz auf euch.

wie gesagt, freitag 13.50h raum 210. rap-ag. ihr wisst: wir wollen ins studio. das wird kein spaziergang. ich werde bestimmt ein paar rauswerfen und andere verscheuchen. aber ich bin mir sicher das wird was freshes.

bis freitag

euer borke

die deutsche rapelite der zukunft wird soeben an der luginslandschule augebilder. startschuss in der 7b

Dienstag, 23. November 2010

heute morgen war ich dann zum auftakt eines der ehrgeizigsten projekte an denen ich jemals teilnehmen durfte in der 7b der luginslandschule untertürkheim. es geht darum in der gesamten schule soviele texte zusammen zu bekommen, dass am ende eine richtig gute cd produziert werden kann. die kids in der 7b lassen mich da ganz zuversichtlich in die zukunft blicken. nach kürzester zeit hatten eigentlich alle irgendwas geschrieben. auch vorgetragen haben einige selbst. sehr auffällig war die tatsache, dass nahezu alle die ihren text vorgetragen haben von vorne rein befürchteten zu schlecht zu sein, aber alle nicht nur ihre texte sondern auch der vortrag war wirklich gut. schade das da immer so ne schlechte selbstwahrnehmung vorherscht. aber solang man produktiv bleibt….

mir wurde auch diesesmal wieder was gezeigt das ich noch nicht kannte. wunschkonzert von fard. dicker scheiß. darüber hinaus bin ich echt stolz auf eure leistung. ich hoffe ein paar von euch kommen dann auch am freitag um 13.50h zur rap-ag in den raum 210. lasst uns mal sehen was da noch draus wird…
meldet euch!

bis dann

euer borke