toba borke

improvisation auf hohem niveau

Artikel mit ‘freestyletagebuch’ getagged

in korntal gehts zur sache..

Donnerstag, 28. Oktober 2010

heute nachmittag war ich im jugendhaus korntal und wurde da mit haftbefehl empfangen. heute mittag erst habe ich mit jaysus drüber diskutiert, er feiert ihn, ich fürchte ich bin da zu dogmatisch zu. ich finde rap muss einen wahren kern haben. und darüber hinaus ist die welt destruktiv genug, also bin ich für jede form von konstruktiven input dankbar und das vermiss ich bei haft bisschen… obwohl ich mich also schon direkt nicht so ganz beliebt gemacht hatte mit meinen statements über drogenticken und mit angeben, was ja in freier wildbahn meist echt nicht gut endet und auch dem geständnis das ich haft nicht so spannend finde sind die wenigen mädels und hauptsächlich jungs und ich echt super klar gekommen.

wir haben viel diskutiert, auch bisschen über religion und politik und islamophobie inklusive einiger missverständnisse. mir macht diese segregierende integrationsdebatte gerade echt angst, weil ich viele meiner freunde von führenden politikern beleidigt sehe und wenn dann jemand wie haft kommt, dann ist das wieder dufte um rap ne schlechte presse zu geben und schlecht über menschen zu sprechen die optisch nicht ganz so “biodeutsch” aussehen. uärxs. was ein wort. schnell zähneputzen, pfui spinne…

naja, wie dem auch sei, die jungs haben geschrieben, gute zeilen für die ersten schritte, leider hat sich niemand getraut dem scheiß auch zu kicken so blieb es wieder an mir hängen. gerade bei hussein hätte ich gern noch gecheckt ob er neben dem zeilenschreiben auch das takttreffen beherrscht.., aber nico, dennis, alessandro, hanno, musti und dennis haben besser gearbeitet als es ihnen selbst bewusst war. zum dank bin ich dann noch auf den wunsch eingegangen ihnen nen kleinen freestyle zu kicken:

jungens, ich hoffe ich hör noch was von euch und bekomme paar mails mit texten. war ne freude. hoffentlich sehen wir uns mal wieder.

euer borke

nachdenklicher freestyle zum abend..

Mittwoch, 27. Oktober 2010

den beat habe ich vor sechs jahren aus nem song von oxmo geschnitten. ist dufte das ding. manchmal sind so abende eben nicht ganz so euphorisch. manchmal ist das alles einwenig viel. da hilft dann ein tagebucheintrag. sollte man nicht öffentlich machen heißt es. und wenn doch dann möglichst gut verpacken. hoffe zweiteres habe ich erreicht..

neuer eintrag ins freestyletagebuch..

Samstag, 23. Oktober 2010

kleiner freestyle auf einen der bezaubernden beats vom “beattape vol. 1” zu laden bei  “rap ohne lizenz“. fresher shiat.