toba borke

improvisation auf hohem niveau

Artikel mit ‘esslingen’ getagged

die theater-ag des schelztorgymnasiums esslingen

Dienstag, 10. Mai 2011

heute nachmittag war ich also ein weiteres mal zu gast in der theater ag meiner früheren deutschlehrerin frau bepperling die inzwischen am schelztorgymnasium in esslingen unterichtet. diesmal um einen straighten rapworkshop zu geben. es war eine freude.

nach dem üblichen einführungspart bei dem sogar ich dank patrick etwas dazu lernen durfte (nämlich das gras zu den elementen des hiphop gehört ^^) haben wir uns ein wenig mit der wahrnehmung der qualität von deutschem rap auseinander gesetzt…

erstklassiges vortragen...

dementsprechend motiviert wurde dann auch direkt losgetextet und das oben verlinkte beispiel haben wir auf jeden fall geschmeidigt überboten.

eine besondere ehre war mir auf jeden fall am ende das geschenk zu berappen. neben einem interessanten buch gabs nen haufen zettel aus denen ich nen freestyle machen sollte. mit so freundlichen wörtern wie: komplementärprodukt (ein äh… fachbegriff^^) und eiersollbruchstellenverursacher…

das war ein spass. ich kann euch freaks da nur noch auf den assoziationsblaster aufmerksam machen…

der letzte zettel den ich zog auf dem stand hoffnung. schön und wohl kein zufall. ich hoffe jedenfalls ihr hattet spass

 

auf bald

 

euer tobias

 

 

die dietrich-bonhoeffer-schule geht steil

Donnerstag, 18. November 2010

heute morgen war ich dann also an der dietrich-bonhoefer-schule in esslingen. direkt an der bushalte erwartete mich schon ein empfangskomitee um mich zu frau friedmann zu geleiten, die mich eingeladen hatte. die jungens waren übermotiviert und haben auch wirklich gut mitgearbeitet. klar fing der workshop wie immer mit der geschichte von rap an und ging dann in eine youtubesession über die wohl, wäre es nach den herren gegangen niemals hätte enden sollen. aber ich bin ja nicht ausschließlich zum spass da. ich will ja was vermitteln und so nötigte ich meine schützlinge nach kurzer zeit zum selberschreiben.

das hat auch einwandfrei funktioniert. fast alle haben was geschrieben und für erstlingswerke war das echt belastbare materie. besonders wichtig is mir gerade nur eben auch den herren, die nicht so viel oder gar nichts geschrieben haben den rücken zu stärken. ich habe auch nicht mit dem rappen angefangen weil es bei mir in der schule stattfand. deswegen ein weiteres mal: wenn ihr was geschrieben habt und ne meinung braucht, dann mailt mir. ansonsten lasst euch zeit. gut ding will weile haben, wie meine großmutter immer sagte…

rap- und poetryworkshop im literatur- und theaterkurs der 12. klasse des schelztorgymnasium

Donnerstag, 29. April 2010

gestern wurde mir die große ehre zuteil bei meiner ehemaligen deutschlehrerin frau bepperling am schelztorgymnasium in esslingen einen workshop geben zu dürfen. ich hoffe ich opfer dreier rechtschreibreformen mach ihr hier keine schande…

gestern jedenfalls bin ich also nach esslingen, wollte ursprünglich die ganze strecke mit dem rad fahren, aber das das gymnasium auf dem berg war entschied ich mich meine sportlichen ambitionen auf den aufstieg zur schule zu begrenzen. und ich kann nur sagen: es hat sich gelohnt.

der theater- und literaturworkshop der 12. klasse war sehr offen für rap und auch die medial nicht so beleuchteten bereiche die rap aus meiner sicht eigentlich ausmachen. alle haben in kürzester zeit qualitativ überragende texte geschrieben und schienen trotz meiner überreizung des vorgesehenen zeitrahmens glücklich und zufrieden gegangen zu sein.

ich bitte euch: bleibt dran, gerade auch die mädels. lasst rap nicht alleine mit den ganzen bushidos und massivs, den johannes b kerners und maischbergers… eachone teach one.. aight

bei fragen und bedarf an kritik stehe ich euch wie gesagt ständig und immer zur verfügung. im zweifel einfach hartnäckig bleiben. bis bald

euer borke

die lerchenäckerschule in esslingen bereitet sich auf die rapkarriere vor

Donnerstag, 10. Dezember 2009

gestern mittag war ich dann also im rahmen der rollenbild-im-hiphop-action an der lerchenäckerschule in esslingen. eine recht bunte truppe an freiwilligen hat mich dort erwartet und nach dem inhaltlich inspirierenden eröffnungsvortrag fingen wir recht schnell mit dem schreiben an.

die teilnehmer waren gut bei der sache, merkten aber schnell, dass ein solches thema nicht so schnell und ohne weiteres umgesetzt werden kann. so wurden manche textideen auch recht schnell wieder verworfen. und ich will es nur noch einmal sagen: für die teilnahme an dem contest habt ihr zeit bis ende januar. also schreibt ruhig erst euren battlerap fertig und nehmt euch zeit für das rollenbildding. wer ins studio, also gewinnen möchte, der/die sollte vorallem einen guten text haben. wen ihr fragen habt mailt mir. dafür bin ich da.

euer tobias