toba borke

improvisation auf hohem niveau

rapworkshopauftakt im rahmen der frederickwoche an der justinus-kerner-schule ludwigsburg: die 8a geht steil

heute morgen war ich dann also mal wieder an der justinus-kerner-schule in ludwigsburg. ich werde da im laufe der woche mit allen achten klassen einen rapworkshop machen. die klasse 8a war heute dran.

obwohl wir relativ früh morgens anfingen waren alle recht ruhig und schienen meine einführung in die geschichte des raps recht vertieft zu verfolgen. nach der pause und kleiner diskussionen über nate, farid bang und alpa ging es dann ans schreiben. nach den üblichen anfänglichen unsicherheiten hatten sich die kleinen grüppchen schön in den räumen der schulwohnung in der der workshop stattfand verteilt und waren konzentriert am werkeln.

ich sags nochmal: wer gut rappen will, der/die muss diszipliniert üben. kein scheiß. ich bin echt geflasht von all dem was ihr da in der kurzen zeit geschrieben habt. klar war das von nico abartig gut, aber auch janine, kim, mister g und mehmetman ( ;) ) haben wie alle anderen gezeigt wie schnell doch noch was lernen kann.

ich hoffe ich höre noch von dem einen oder der anderen.

euer tobias

Tags: , , ,

Eine Antwort zu “rapworkshopauftakt im rahmen der frederickwoche an der justinus-kerner-schule ludwigsburg: die 8a geht steil”

  1. nico sagt:

    Nico`s Text – Sein Leben

    Ey jo das geht ab manche labern nen echten kack.
    Doch ich erzähl was wahres und viel klares.
    Nico ist mein Name ich mag schöne blonde Haare.
    Mädels mit nem guten Körper sind der absolute börner.
    Ich hab viel scheiße gebaut und gemerkt wie ich meine Zukunft verbau.
    Ich Tanze sehr gerne und gewinne dadurch ehre.
    Eltern sind getrennt und ich habe viel geflennt.
    Meine Mutter hat mich aufgebaut doch dann habe ich geklaut.
    Ihr das Herz gebrochen sie hat sehr viele Tränen vergossen.
    Ich habe gemerkt wie scheiße das ist und das es mich förmlich auffrisst.
    Doch dann kam dieser junge und er schlug mir auf die Zunge.
    Ich rastete aus und schlug diesen Hurensohn gegen das Haus.
    Ich schlug auf ihn ein und kam mit blutigen Klamotten Heim.
    Meine Mutter fand es scheiße und ich sagte du bist meine kleine und weinte.
    Und wie klang das denn jetzt bin ich anders.

Hinterlasse eine Antwort

*