toba borke

improvisation auf hohem niveau

letzte vorbereitungen für den slam am freitag, texte und spiele

nachdem mich nikita heute morgen aus meiner sicht zu früh weckte um mich auf den “kaliniwski”, der markt hier, zu gehen war ich ein wenig mürisch, aber ich hatte doch die hoffnung etwas coolen nippes zu finden, spongebob t-shirts und alte sowjetischen tünneff oder sonst irgendwas in diese richtung. außer zwei bögen spongebobsticker für mich und meinen besten freund habe ich leider nichts brauchbares gefunden. ich war desweiteren sehr hungrig, aber nikita hielt mich souverän davon ab hier hausmacherwurst zu kaufen. die frage bleibt, ob er zu vorsichtig oder ich zu leichtgläubig bin. bisher habe ich in der ukraine aber, das muss gesagt werde, überduchschnittlich gut und lecker gespeist.

nach einem entspannten mittagessen mit judith im “sunytschka”, zu deutsch “erdbeerchen”, einer kleinen eckkneipe mit gerademal vier tischen nahe der universität von czernowitz, geführt von einer unglaublich gut kochenden, grimmig schauenden und extrem herzlichen dame, die nur zum mittagstisch geöffnet; machten wir uns also auf den weg zum deutschen haus, wo seit beginn unseres workshops unsere treffen stattfanden. auf wunsch der teilnehmer fingen wir diesmal wieder mit einem spielchen an. gefolgt von training für den slam morgen abend und nebenher begann ich mit den aufnahmen. ihr könnt sie euch hier im flashplayer anhören.

am freitag um drei werden wir uns treffen und die letzten male auf der bühne üben, auf der dann am abend der erste czernowitzer poetryslam stattfinden wird. ich bin gespannt. unsere teilnehmer auch. mit mila haben wir eine super komoderatorin. mit der übermotivierten gruppe kann es nur gelingen. ich hoffe ich schaffe es morgen für euch auch einen kleinen film aufzunehmen. bis dahin

Tags: , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

*