toba borke

improvisation auf hohem niveau

kein plan! ein interaktives, urbanmusikalisches Improvisationsspektakel für jung und alt.

Toba Borke und Pheel, eingespieltes Improvisationsduo in Sachen Beatbox und Rap haben viel Glück. Zum einen weil sie die gleiche Vorstellung von effizientem Arbeiten im Sinne von Verhältnis von Aufwand zum Effekt haben und zum anderen weil sie teil eines wirklich großen und kreativen Freundeskreises sind. Besucher der TrijoUrbanSession im Bix haben das ja schon zur genüge erfahren dürfen. Und da sich ein solches Glück am einfachsten durchs Teilen vervielfältigen lässt haben sie sich gedacht, warum denn nicht einfach die Oper mieten und den Hochkulturschnarchnasen mal zeigen was wirklich innovativ ist. Leider reichte dazu dann zumindest die finanzielle Seite des Glücks doch noch nicht ganz und so waren es am Ende die Jungs vom Speakeasy die ihnen ihre heiligen Hallen für ihr durchdacht planloses Vorhaben zur Verfügung stellten. Das ist natürlich viel besser, zum einen weil die Eltern der ganzen Partygänger mit “Kein Plan” somit nicht nur die Möglichkeit haben sich einen Einblick in die Gedankenwelt ihrer Zöglinge verschaffen zu können sondern eben auch endlich mal einen Grund haben um sich trotz des so “uncoolen” Elternstatus den besten Club der Stadt anzusehen. In Ruhe, im Sitzen, mit einem Glas Rotwein und erstklassiger Unterhaltung. Denn neben grantiert dufte Musik von Pheel, Arschtritt Lindgren und dem Kopf der TrijoUrbanSession Jo Brecht sind auch drei begnadete Tänzer aus Strassburg vor Ort. Mongomania & Friends werden die LED-Wand mit Ideen des Publikums bekritzeln und Toba macht aus allem einen verbindenden und wohltuenden Freestyle, äh, ein improvisiertes Gedicht, damit mich auch die alten Knacker verstehen… Wir Freuen uns auf euch.

Tags: , , ,

Hinterlasse eine Antwort

*