toba borke

improvisation auf hohem niveau

eberdingen rockt

ey yo. ich komme gerade zurück vom rapworkshop im rahmen der jugendwoche ludwigsburg. genauer: aus eberdingen. war sehr cool da, die rabauken standen alle ziemlich auf massiv, haben aber am ende echt richtig gute texte geschrieben. es ist eben immer so, dass die eigenen styles recht schnell über das vorbild hinaus wachsen. da steckt echt potential drin. die jugend ist deutlich wissbegieriger und offener als viele glauben. allerdings muss man sie eben erreichen. dafür braucht es gute sozialarbeit und vor alle mittel und an denen haperts ja bekanntlich chronisch. soziale berufe sind in deutschland ja auch nicht gerade gut bezahlt. es fällt auch auf, das es für die kids die ich dort mit meinem workshop erreicht habe kaum medial präsente vorbilder gibt, die mehr erreicht haben als nur reich zu werden. gerade im rap. mit der ursprünglichen intesion von hiphop, authentisch zu sein oder gar eine alternative, zumindest ein gegengewicht zu drogen und gewalt darzustellen, haben die in deutschland richtig erfolgreichen rapper leider nicht viel zu tun.

wie auch immer, jungs und mädels, ihr habt mich wirklich geflasht. bitte hebt eure texte auf und meldet euch wenn ihr fragen habt. grüße nach eberdingen.

Tags: , , ,

Die Kommentfunktion ist nicht aktiviert.