toba borke

improvisation auf hohem niveau

Archiv für die Kategorie ‘projekte’

luginslandschule die dritte: die 8b

Donnerstag, 25. November 2010

heute morgen war ich dann zu gast bei der 8b der luginslandschule. klar gabs erstmal die geschichte von hiphop und rap aufs ohr, dann sind wir aber direkt zum musikhören und drüber debattieren gekommen. auf wunsch von einigen haben wir dann mit haftbefehl angefangen, wie gesagt, ich kann das nicht so feiern, um dann über manuellsen “generation kanak“, mc bilal die stibertwins und jaysus zum eigenen text zu kommen. gerade der song “nur wegen ihr” von jaysus eignet sich wunderbar um zu zeigen wie man mit der erwartung der zuhörer spielt.

die ergebnisse der schreibphase waren überragend. sam war dann am ende gelangweilt, weil er meinte alle meinten die 8b war so dufte… nichts für ungut. ihr habt halt gut geschafft. trotzdem werde ich die hälfte aus der ag vergraulen. das wird arbeit. würde mich auf jeden freuen. wie gesagt. morgen, 13.50h raum 210. mit jaysus, der wird mich ja vertreten wenn ich nicht da bin.

mission rapnachwuchs der luginslandschule die zweite: die klasse 7a

Donnerstag, 25. November 2010

nachdem ich am dienstag ja in der 7b der luginslandschule war war am mittwoch die 7a dran. eine sagen wir mal sehr aufgeweckte klasse. die einführung war bisschen mühsam, weil irgendwie entweder jeder auf eimal was sagen wollte oder niemand. nach einer dementsprechend etwas umständlicheren einführung gingen wir dann schließlich in die schreibphase über.

hier zeigte sich dann, das diese “aufgewecktheit” doch auch wunderbar in kreative energie umgewandelt werden kann. so wurde hier wenn auch von der wortwahl her hart aber gut geschrieben. es gab einige recht intime und explosive texte, besonders die damen melike und eliza und mein mann mert, der ja letztes jahr schon in der rap-ag war haben da kräftigst auf den putz gehauen. ich bin stolz auf euch.

wie gesagt, freitag 13.50h raum 210. rap-ag. ihr wisst: wir wollen ins studio. das wird kein spaziergang. ich werde bestimmt ein paar rauswerfen und andere verscheuchen. aber ich bin mir sicher das wird was freshes.

bis freitag

euer borke

die deutsche rapelite der zukunft wird soeben an der luginslandschule augebilder. startschuss in der 7b

Dienstag, 23. November 2010

heute morgen war ich dann zum auftakt eines der ehrgeizigsten projekte an denen ich jemals teilnehmen durfte in der 7b der luginslandschule untertürkheim. es geht darum in der gesamten schule soviele texte zusammen zu bekommen, dass am ende eine richtig gute cd produziert werden kann. die kids in der 7b lassen mich da ganz zuversichtlich in die zukunft blicken. nach kürzester zeit hatten eigentlich alle irgendwas geschrieben. auch vorgetragen haben einige selbst. sehr auffällig war die tatsache, dass nahezu alle die ihren text vorgetragen haben von vorne rein befürchteten zu schlecht zu sein, aber alle nicht nur ihre texte sondern auch der vortrag war wirklich gut. schade das da immer so ne schlechte selbstwahrnehmung vorherscht. aber solang man produktiv bleibt….

mir wurde auch diesesmal wieder was gezeigt das ich noch nicht kannte. wunschkonzert von fard. dicker scheiß. darüber hinaus bin ich echt stolz auf eure leistung. ich hoffe ein paar von euch kommen dann auch am freitag um 13.50h zur rap-ag in den raum 210. lasst uns mal sehen was da noch draus wird…
meldet euch!

bis dann

euer borke

die leicht versteckte perle löchgau

Freitag, 29. Oktober 2010

nachdem ich heute morgen also in heidenheim war hatte ich heute abend die ehre im jugendcafé löchgau einen rapworkshop zu geben. die gruppe war wissendurstig und haben mir auch mal wieder paar songs gezeigt die ich nicht kannte und die es wert sind sie zu kennen. wie zum beispiel “stunde null” von bizzy montana und chakuza. dazu kamen noch abartigen talente die da schlummerten. hätte ich ehrlich gesagt von löschgau, von dessen existenz ich bisher nichts wusste, nicht gedacht. nochmal hut ab.

nach der einführung in die geschichte von rap und das reime finden gings direkt ans schreiben. aber wie. fabian hatte erst hemmungen und hat am ende doch was absolut vorzeigbares vor der türe in sein handy getippt, manuel hat nen recht düsteren aber sehr langen und gut gereimten text verfasst und anto, der auch schon einige auftritte hatte hat als einziger live gerappt und derbe geburnt.

ganz besonders muss ich aber isy und robin, die nicht nur die jüngsten in der gruppe waren, sonder auch echt super erste texte geschrieben haben. ich hoffe ihr bleibt dabei. ohne scheiß, der entstehung von so guten erstlingswerken habe ich lange nicht mehr beiwohnen dürfen.

hoffe ich höre von euch

bis bald und schöne ferien

euer borke

in korntal gehts zur sache..

Donnerstag, 28. Oktober 2010

heute nachmittag war ich im jugendhaus korntal und wurde da mit haftbefehl empfangen. heute mittag erst habe ich mit jaysus drüber diskutiert, er feiert ihn, ich fürchte ich bin da zu dogmatisch zu. ich finde rap muss einen wahren kern haben. und darüber hinaus ist die welt destruktiv genug, also bin ich für jede form von konstruktiven input dankbar und das vermiss ich bei haft bisschen… obwohl ich mich also schon direkt nicht so ganz beliebt gemacht hatte mit meinen statements über drogenticken und mit angeben, was ja in freier wildbahn meist echt nicht gut endet und auch dem geständnis das ich haft nicht so spannend finde sind die wenigen mädels und hauptsächlich jungs und ich echt super klar gekommen.

wir haben viel diskutiert, auch bisschen über religion und politik und islamophobie inklusive einiger missverständnisse. mir macht diese segregierende integrationsdebatte gerade echt angst, weil ich viele meiner freunde von führenden politikern beleidigt sehe und wenn dann jemand wie haft kommt, dann ist das wieder dufte um rap ne schlechte presse zu geben und schlecht über menschen zu sprechen die optisch nicht ganz so “biodeutsch” aussehen. uärxs. was ein wort. schnell zähneputzen, pfui spinne…

naja, wie dem auch sei, die jungs haben geschrieben, gute zeilen für die ersten schritte, leider hat sich niemand getraut dem scheiß auch zu kicken so blieb es wieder an mir hängen. gerade bei hussein hätte ich gern noch gecheckt ob er neben dem zeilenschreiben auch das takttreffen beherrscht.., aber nico, dennis, alessandro, hanno, musti und dennis haben besser gearbeitet als es ihnen selbst bewusst war. zum dank bin ich dann noch auf den wunsch eingegangen ihnen nen kleinen freestyle zu kicken:

jungens, ich hoffe ich hör noch was von euch und bekomme paar mails mit texten. war ne freude. hoffentlich sehen wir uns mal wieder.

euer borke

Mittwoch, 27. Oktober 2010

heute war ich dann also mal wieder in möglingen. habe einige bekannte gesichter gesehen. unter anderem erken, der inzwischen selbst an seiner rapkarriere als kanack58 arbeite. ganz vorzeigbar wie ich finde. es war ein bunter haufen und klar hab ich einige verscheucht mit meinem geschichtlichen vortrag. wir haben sehr viel diskutiert und am ende auch geschrieben. klar ging es wieder viel um haftbefehl und die frage der authentizität solcher künstler. ich hab auch seit langem mal wieder ein paar sachen kennenlernen dürfen die ich echt gut fand. diesen song von raf camorra zum bleistift.

trotz ausgedehnter debatten über rap und die politik dahinter, dann politk und religion und wieder die glaubwürdigkeit im rap sind fast alle bis zum ende geblieben und ich hoffe ich bleibe euch nicht ausschließlich als hippiekartoffel in erinnerung. es ist eben leider nicht so das ein guter rapper auch gut verdient, raf rappt ja auch davon: kein benz, aber eben auch kein chef. das leben ist schwer aber uns hier geht es gut.

ich hoffe ihr habt was gelernt, bisschen nachdenken angefangen und dass wir in kontakt bleiben. wenn jemand fragen zum producing hat, wo er beats her belkommt oder sonst was, meldet euch! auf hoffentlich bald.

euer toba borke

kirchheim neckar und die politik die hinter dem rap war..

Dienstag, 26. Oktober 2010

heute abend war ich also in kirchheim neckar um im dortigen jugendhaus ein wenig über rap zu referieren. es war eine freude. ich habe gleich ein wenig zu moralin angefangen und meine persönliche aversion gegenüber künstlern wie haftbefehl ausgesprochen, wir sind schnell in die debatte gekommen, die seitens der teilnehmer mehr gefragt war als ein filmchen über die hiphophistory. es ist wunderbar ausgeartet und ich hoffe das der eine oder die andere eventuell manches von dem was so erzählt wird in frage stellen wird..

dann kam die presse und wollte “authentische fotos mit action”. willkommen in der realität. eigentlich das gleiche was der a&r von massiv auch versucht hat…

nach dieser kurzen unterbrechung fingen wir dann mit dem schreiben an. einige haben lieber etwas gebubelt aber alles in allem bin ich sehr zufrieden. es war auch eine freunde ibrahim und onur wieder zu sehen, die ich vor zwei jahren schon einmal hier in einem workshop hatte.

noch mal direkt an die mädels, robin, pino, burak, hussein und dimi: es wäre mir eine freude von euch mal wieder was zu hören. meldet euch einfach. schickt mal ne mail. und wenn ihr beats braucht checkt rappers.in.

bis bald

euer borke

kesselcypher: es geht immer besser weiter…

Mittwoch, 20. Oktober 2010

nachdem wir uns nun das dritte mal getroffen haben war klar das es zeit war mal wieder bisschen zu freestylen. diesmal war amd+ auch etwas wacher ;) und hat genehmst geflowt. selbst keller, den ich auf dem level eh noch nie freestylend erleben durfte hat derbe gekickt. hoffe emre, michele und denniz, unser jüngsten überrabauken fahren sich das hier mal rein und nehmen sich ein vorbild….

genießt es..

die wartbergschule heilbronn und der rap: eine erfolgsgeschichte

Dienstag, 19. Oktober 2010

heute morgen hatte ich also die ehrenvolle aufgabe im rahmen der frederickwoche eine schreibwerksatt für rap an der wartbergschule in heilbronn zu geben. oh yeah! die gruppe mit der ich arbeiten durfte war quirllig und aufgeweckt. und sie hatten vorallem eins: bock zu rappen. so ging es dann nach der üblichen einführung in die hiphophistory und neben meinem alltime favorite “blaulicht” von nate57 auch direkt ins schreiben über.

die wartbergschüler in heilbronx

klar gabs anfänglich die üblichen schwierigkeiten. eda und ihre crew meinte sie könnte nicht schreiben, was sie schlussendlich mit einem guten text widerlegten, patrick hatte ähnliche versagensängste, sagte dann aber ne menge taugliche verse sogar vor der klasse auf und furkan, der mich erst nach fast jeder zeile fragte, ob seine arbeit so gut wäre trug nicht nur vor, sonder meisterte das takttreffen besser als alle anderen. alle haben echt gute texte geschrieben, auch wenn einige bisschen arg derbe waren. aber so fängt man halt an. man orientiert sich an dem was gerade so gängig ist. dementsprechend kann ich nur den hut ziehen und hier nochmal mit nachdruck sagen: glaubt nicht alles was man so erzählt und entwickelt euren eigenen style. denn eigentlich ist genau das immer die idee von hiphop gewesen….

ich hoffe ich höre mal wieder was von euch

bis bald

euer borke

mit der 8b habe ich meine mission abgeschlossen: die gesamte stufe 8 der justinus-kerner-schule in ludwigsburg hat nun ahnung von rap

Freitag, 15. Oktober 2010

heute morgen war ich dann also in der 8b der justinus-kerner-schule. eine sehr kreative klasse mit mitr den längsten texten bisher. und wieder ist dann aus der einführung in die hiphophistory eine dabatte geworden, allerdings gings nicht mal bloß um rap, sondern auch um medienkonsum und die echtheit der medial vermarkteten bilder. sehr spannend. ich hoffe nur ich habe euch nicht zuviel moral gepredigt. falls doch hoffe ich auf eure nachsicht.

die schreibphase zeigte allerdings, dass ich wohl niemanden ernsthaft verschreckt habe. es wurde fleißig geschrieben. merve, besa und eli haben ihr von mir attakiertes idol bushido verteidigt, anika und soner haben nen dufte text über ihren schulalltag geschrieben, pascal hatte zwar nicht den längsten text, aber dafür die meisten doppelreime und josip und francesco haben die deepsten und längsten texte geschrieben. ich hoffe ihr hattet nicht nur spass, ich hoffe einige von euch bleiben dabei und schicken mir auch mal ne mail. und wer beats braucht, der/die meldet sich einfach bei rappers.in an…

schönes wochenende

euer tobias